user_mobilelogo

Wetterwarnungen in Deutschland

Unwetterwarnung für Kreis Trier-Saarburg und Stadt Trier :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Pegelstand Trier

 

eiko_icon Gebäudebrand in Konz

Brandeinsatz > Gewerbebetrieb
Zugriffe 160
Einsatzort Details

An der Eisenbahn, 54329 Konz
Datum 27.06.2019
Alarmierungszeit 13:20 Uhr
Einsatzbeginn: 13:26 Uhr
Einsatzende 15:35 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 15 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
Einsatzführer J. Schöbel
Einsatzleiter R. Kieslich
Mannschaftsstärke ca. 35
eingesetzte Kräfte

FFW Stadt Konz
FFW Wasserliesch
FFW Könen
Wehrleiter Konz
    Kreisfeuerwehrinspekteur
      Führungsstaffel
        Fahrzeugaufgebot   LF16/12 Konz  TLF 4000 Konz  DLK23/12 Konz  MZF 3 Konz  KDOW Konz  TSF-W Wasserliesch  MTF Wasserliesch  TSF-W Könen

        Einsatzbericht

        Heute mittag wurde der Feuerwehr eine Rauchentwicklung in einem Restaurant in der Straße "An der Eisenbahn" in Konz gemeldet. Gegen 13:20 Uhr alarmierte die Leitstelle Trier die Feuerwehren Stadt Konz, Könen und Wasserliesch mit dem Einsatzstichwort "Gebäudebrand" dort hin. Bei Eintreffen war das Feuer schon durch Mitarbeiter gelöscht worden. Die Feuerwehr führte eine Erkundung durch und stellte fest, dass es sich um ein Enstehungsfeuer einer Kabeltrasse handelte. Die abgehangene Decke wurde entfernt und mit der Wärmebildkamera die komplette Kabelstrecke kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass es unter der Verkleidung immernoch am funken war, so dass unverzüglich der Energieversorger an die Einsatzstelle beordert wurde. Im Laufe des Einsatzes stellte man fest, dass die Stromleitungen von einer Photovoltaikanlage auf dem Dach kamen. Um diese komplett Spannungslos zu machen bedurfte es eines Spezialunternehmens, dass auch sofort an die E-Stelle gerufen wurde. Weil solche Anlagen speiseseitig nicht komplett Spannungsfrei geschaltet werden können, stellte die Feuerwehr noch den Brandschutz sicher. Nach 4 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und das Gebäude an den Eigentümer übergeben werden.
        Im Einsatz waren die Feuerwehren Stadt Konz, Wasserliesch, Könen, der stellv. Wehrleiter, die FEZ, der KFI, der Rettungsdienst, die Polizei, sowie das RWE und ein Spezialunternehmen.

        Bericht: Schmitt